management by cappuccino


 
 

Die Entstehung von management by cappuccino

Es war in Hannover und es war ein regnerischer Novembertag. Eigentlich kein Wetter um vor die Bürotür zu gehen. Hätte es nicht diese Hannoveraner Institution gegeben, die - wie so vieles dort - unscheinbar und unaufgeregt in der Nähe darauf wartete, der Geburtsort für eine neue Managementmethode zu werden.

Der Anlass war schlicht und einfach, und doch so herausfordernd: Zwei Kollegen hatten Gesprächsbedarf und wussten nicht so recht, ob sie in das Büro des einen oder des anderen gehen sollten. Egal wo sie hingingen, immer wieder würden sie unterbrochen werden von Kollegen, die nur mal kurz eine Frage hätten oder eine Unterschrift bräuchten, von Anrufen auf dem Festnetz oder Handy oder von einem „Pling“ - „You´ve got mail“ verbunden mit der Information, dass eine Kollegin heute schon um 14 Uhr Feierabend mache oder dass ein Kollege wieder ein Jahr älter geworden sei und daher Kuchen im Aufenthaltsraum hingestellt habe. Wie sollte man da kurz ein paar Informationen austauschen oder vielleicht sogar kreative Ideen zu was auch immer entwickeln?

Die Lösung war so einfach, lag sie doch so nah. „Wie wäre es, wenn wir in die Markthalle gehen und dort einen Cappuccino trinken?“ fragte der eine Kollege. „Wenn wir dort das Handy ausschalten, sofort!“

Das war die Geburt der neuen Managementmethode "management by cappuccino":

  • Der Cappuccino steht für die persönliche Ebene mit den Gesprächspartnern.
  • In einem störungsfreien Gespräch wird den Menschen Wertschätzung entgegen gebracht.
  • In dieser Atmosphäre gehen wir den Themen gemeinsam auf den Grund.
  • Das Ergebnis sind nachhaltige Lösungen, die gemeinsam umgesetzt werden.